Kinderbetreuung und Online-Meetings: Zwischen Plan und Wirklichkeit

Aktualisiert: 27. Apr. 2021

Wer kennt es nicht? Der Plan: Da die Sonne scheint, gehe ich mit den Kids nach der Kita zum Parkplatz am Weserstadion. Mein Mann löst mich um 15.45 ab, damit ich es zur 16h-Konferenz schaffe. Die Realität: Ankunft 15.15h.Der Wind pfeift uns ins Gesicht, dennoch "picknicken" wir erstmal ungemütlich auf dem Asphalt, da die Kinder Hunger haben. Mein Mann ruft um 15.26Uhr an, dass er es erst um 16h zum Parkplatz schafft. Toll. Die Idee, schon jetzt mit den Kindern nach Hause zu gehen kann ich vergessen. Da spielen die ohne Drama nicht mit. Hab keine Lust auf Drama. Also schick ich meinem Mann lieber ne böse WhatsApp, dass hätte hätte Fahrradkette.... Wir essen und skaten über den Asphalt. Um 15.54h sagt mein Sohn: "ich muss AA". Toll. Ich habe nix dabei. "Okay, dann müssen wir jetzt nach Hause" Er: "Neeein! Ich muss doch nicht mehr." Alles klar. Ich konzentriere mich auf die Installation der Meeting App und rufe meinen Kollegen an, er möge mir den Link an die private Mail-Adresse senden, während meine Tochter vom Roller fällt und mein Sohn liegend auf dem Skateboard seine ersten Meter wagt. Mein Sohn erzählt mir auch irgendwas, aber zuhören kann ich gerade nicht, was ihn und mich nervt. Mein Mann kommt um 15.58h, ich bin schon im Meeting eingewählt. Ich spaziere also nun durch Wind und Sonne mit dem Headset im Ohr und höre den lauten Protest meiner Tochter, dass ich mich von ihr entferne. Das ist doch ne gute Sache, spazierend an einem Meeting teilzunehmen. Die Kamera lass ich aus. Dass mich meine Kollegen mit Mütze in der Sonne sehen find ich dann doch zu skurril. 16.12h: mein Mann ruft an. Mein Sohn hat A A in die Hose gemacht. Ich muss kommen. Toll. Da ich durch einen mündlichen Beitrag meine Anwesenheit demonstriert habe, schalte ich nun auch das Mikro aus und widme mich meiner Familie, den Kollegen hab ich immer noch sprechend im Ohr. Mir fällt nun die Klopapierpackung auf, die ich ja vorhin bei Rewe gekauft hatte. Toll. Wir packen alles ein, mein Sohn kommt kniend in den Anhänger. Wir radeln nach Hause - mit Headset im Ohr. Ende der Konferenz: 16.30h.

31 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen